CAHRV- Co-ordination Action on Human Rights Violations, EU-FP6 network

CAHRV - "Co-ordination Action on Human Rights Violations" ist ein Forschungsnetzwerk, das Menschenrechtsverletzungen im Kontext zwischenmenschlicher Beziehungen fokussiert.

Ziel dieses Netzwerks ist es, Wissen und Expertise zum Thema Gewalt zu integrieren, die theoretische und empirische Basis im Sinne einer gezielten Politikberatung zu vereinigen, sowie neue, interdisziplinäre und transnationale Studien zu diesem Thema anzuregen. Die Verbreitung
von Wissen und Expertise soll PraktikerInnen, PolitikerInnen und WissenschafterInnen in ihrer Arbeit unterstützen.

CAHRV setzt sich zusammen aus Forschungsinstitutionen, strategischen Netzwerken sowie individuellen ForscherInnen.

Die vier zentralen thematischen Schwerpunkte des Netzwerks sind:

  • Identifying and profiling victimisation
  • Analysing the roots of interpersonal violence
  • Intervening with gender-based human rights violations
  • Identifying protective factors

 

 

Dauer
2004-2007
AuftraggeberInnen

Co-funded by the 6th Research Master Program of the European Union

Durchführende Organisation

Forschungsbüro Männerberatung Graz. Die Mitarbeiter/innen des Forschungsbüros sind Teilnehmer/innen der Koordinierungsaktion "Coordination Action on Human Rights Violation" im Subnetwork 4 (Analyse protektiver Faktoren)

ProjektpartnerInnen
  • University of Osnabrück, Germany
  • Austrian Women's Shelter Network, Austria
  • University of Vienna School of Medicine, Austria
  • Masaryk University, Czech Republic
  • Aalborg University, Denmark
  • London Metropolitan University, England
  • University of Lancaster, England
  • University of Sunderland, England
  • University of Warwick, England
  • Swedish School of Economics, Finland
  • Institut National d'Etudes Démographiques, France
  • Dissens e.V., Germany
  • University of Bielefeld, Germany
  • University of Latvia, Latvia
  • University of Groningen, The Netherlands
  • The Work Research Institute, Norway
  • University of Warsaw, Poland
  • Warsaw School of Social Psychology, Poland
  • University of Valencia, Spain
  • Göteborg University, Sweden
  • Stockholm University, Sweden
  • Social Insight, Switzerland

Associated Networks
European Women's Health Network Women Against Violence Europe; Koordination Prof. Dr. Carol Hagemann-White, Universität Osnabrück