Bild zur Forschungsarbeit

Gender Loops

Methoden, Instrumente und Strategien zur Förderung der Gleichberechtigung von Jungen und Mädchen/Männern und Frauen.

Das Projekt Gender Loops setzte sich zum Ziel, Gender Mainstreaming Strategien (Strategien zur Förderung der Gleichberechtigung von Männern und Frauen) für die Aus- und Fortbildung für Erzieher/innen und für Kindertageseinrichtungen zu entwickeln und zu verankern.

Die Partnerorganisationen aus Deutschland, Litauen, Norwegen, Spanien und der Türkei entwickelten dazu ein Curriculum zur Umsetzung von Gender Mainstreraming in Aus- und Fortbildungseinrichtungen für Erzieher/innen. Im Curriculum werden die rechtlichen Voraussetzungen von Gender Mainstreaming in den jeweiligen Ländern herausgestellt. Des Weiteren wurde theoretisches Hintergrundmaterial zur Bedeutung und dem Umsetzungsstand von Gender Mainstreaming in der frühkindlichen Erziehung und in der Ausbildung von Erzieher/innen beschrieben.

Das Curriculum enthält weiterhin Lernziele, Empfehlungen und methodisch-didaktisches Material zur Umsetzung von Gender Mainstreaming. So werden beispielsweise Kooperationsprojekte vorgestellt, die die Verzahnung von Lehre und Praxis über das Thema „geschlechterreflektierte Pädagogik“ ermöglicht. Zudem werden Gender-Analyse-Instrumente und praktische geschlechterreflektierte Methoden und Spiele für die Arbeit in Kindertageseinrichtungen beschrieben, die unter anderem die Reflexionsfähigkeit der Erzieher/innen in Hinblick auf Geschlechterfragen verbessern helfen. Weiterhin werden Strategien dokumentiert, die dazu beitragen können, den Anteil von Männern in der Erzieherausbildung zu erhöhen.

Ein weiteres Produkt des Projekts Gender Loops ist ein Handbuch zur praktischen Umsetzung von Gender Mainstreaming in Kindertageseinrichtungen. Neben Empfehlungen und Beschreibungen geschlechterreflektierter Projekte und Spiele werden auch Methoden zur Selbstreflexion, Gender-Analyse-Instrumente und Strategien zur Erhöhung des Männeranteils in der pädagogischen Arbeit vorgestellt. Die Handbücher wurden als digitale Version und als Druckversion für den direkten Gebrauch in Kindertageseinrichtungen erstellt.

Personen: 

Elli Scambor

AuftraggeberInnen: 

SOKRATES / Leonardo

Durchführende Organisation: 

Forschungsbüro Männerberatung Graz & GenderWerkstätte

ProjektpartnerInnen: 

DISSENS E.V. (Deutschland) - Koordination
Reform (Norwegen)
Oslo College Universität (Norwegen)
Universität von Girona (Spanien)
KADAV (Türkei)
SIF (Litauen)

Downloads: 

Veröffentlichungen: 

Scambor, E. & Krabel, J. (2008). Gender Mainstreaming in Early Childhood Education. (Poster at the International Conference on Gender Mainstreaming and gender-sensitive pedagogy in early childhood education, final conference of the EU-project Gender Loops, Berlin, Germany).

Scambor, E. & Krabel, J. (2008). Gender Mainstreaming in Kindertageseinrichtungen. Fünf Schritte für eine erfolgreiche Anwendung. In: Abril, P., Cremers, M., Duncan, N., Golubevaite, L., Krabel, J., Lilaite, A., Nordfjell, O.B., Raudonyte, J. & Alfons R. Gender Loops - Praxisbuch für eine geschlechterbewusste und –gerechte Kindertageseinrichtung. Available: http://www.genderloops.eu/docs/genderloops-praxisbuch.pdf [28.10.2012]

Laufzeit: 

2006 bis 2008