gegen Unterdrückung
stage.jpg
HEROES
®
im Namen der Ehre
Für Gleichberechtigung in der Steiermark
Hast du Mut?
stage.jpg
Willst du was bewegen?
Wollen wir gemeinsam daran arbeiten?
heroes_kultum_by_adnan-_abahmetovic_web.jpg
01_heroes_2.jpg

Aktuell

  • HEROES® Steiermark in 'Jugend inside' 02/2019

    Was macht das Projekt HEROES® Steiermark besonders? Was denken die Heroes selbst über ihre gesellschaftliche Veränderungsarbeit?

  • HEROES® Steiermark-Movie

    Unser neues Image-Video ist da! Präsentation am Vortag des internationalen Mädchentags #HeForShe

  • Nachlese zweite Anerkennungsfeier HEROES® Steiermark

    Die Anerkennungsfeier für die zweite HEROES®-Gruppe fand am 8. April 2019 im kultum[Im Cubus] statt.

  • Nominierung „Köpfe des Jahres 2018“

    Emina Saric und Michael Kurzmann sind mit HEROES® Steiermark von der „Kleinen Zeitung“ als „Köpfe des Jahres 2018“ in der Kategorie „Soziales Gewissen“ nominiert!

  • Nominierung Austria'18 - "Die Presse"

    Emina Saric ist für den Preis „Österreicher*in des Jahres 2018" in der Kategorie Humanitäres Engagement nominiert!

  • Toxische Männlichkeit: Das gefährliche Schweigen der Männer

    Beitrag von Sandra Nigischer und Noura Maan in "Der Standard", 21./22. Juli 2018. HEROES® als Angebot, das alternative Geschlechterbilder fördert.

  • Buchbeitrag über HEROES®

    Michael M. KURZMANN: "Die Herstellung des dritten Raumes. Psychoanalytische Perspektiven auf die Arbeit mit jungen Männern aus Ehrenkulturen“

  • LOVE, SIMON-Preview. Jeder verdient eine große Liebesgeschichte

    22.06., 20:30 Uhr, in der UCI Kinowelt Annenhof.

    Der Eintritt ist frei.

  • Start der 2. HEROES®-Ausbildungsgruppe!

    Mit 08.03.2018 startete die 2. HEROES®-Ausbildungsgruppe in der Steiermark. Interesse, ein HERO zu werden?

  • Nachlese - Erste Anerkennungsfeier HEROES® Steiermark

    Teilnehmer der 1. Ausbildungsgruppe wurden am 5. März 2018 offiziell als HEROES zertifiziert!

Seiten

 

HEROES® gegen Unterdrückung im Namen der Ehre. Für Gleichberechtigung in der Steiermark.
Dieses Projekt wird durch das Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres sowie durch das Land Steiermark/Bildung & Gesellschaft
sowie Soziales-Arbeit-Integration und die Stadt Graz/Bildung & Integration kofinanziert.