Direkt zum Inhalt
Weiblich, migriert, unsichtbar – Die Verdrängung von Migrantinnen und geflüchteten Frauen aus dem öffentlichen Raum

Eine Vortragsreihe im Radio Helsinki Funkhaus-Foyer (Schönaugasse 8, 8010 Graz). Eintritt frei.

24.1.2019, 19 Uhr
Elli Scambor (Soziologin, Institut für Männer- und Geschlechterforschung): Die Rolle von Männern im Prozess der Verdrängung und Unsichtbarmachung von geflüchteten/migrierten Frauen

31.1.2019, 19 Uhr
Emina Saric (Projektleiterin des Projektes Heroes): Heroes - gegen Unterdrückung im Namen der "Ehre"

Moderation der Expertinnengespräche: Dr.in Johanna Stadlbauer; Kulturanthropologin und Mag. Dijana Simic; Slawistin

Weitere Termine:

22.11.2018, 19 Uhr
Clara Millner (Juristin, Antidiskriminierungsstelle Steiermark) und Khatera Sadr (Sozialpädagogin, SOMM - Selbstorganisation von und für Migrantinnen und Musliminnen): Hate Crimes im öffentlichen Raum und ihre Konsequenzen

29.11.2018, 19 Uhr
Petra Leschanz (Juristin, Frauenservice): Das österreichische Asyl- und Fremdenrecht und die Auswirkungen auf geflüchtete/migrierte Frauen

 

Personen
Elli Scambor, Emina Saric & Johanna Stadlbauer
Veranstalter*Innen
Radio Helsinki
Termin
-
Veranstaltungsort
Radio Helsinki Funkhaus-Foyer, Schönaugasse 8, 8010 Graz
Veranstaltungstyp
Vortrag