Gesundheit herstellen - Gesundheit erhalten

Wir neigen dazu, unsere Gesundheit so lange als gegeben zu betrachten, bis sie nicht mehr vorhanden ist. Der Körper sollte wie eine Maschine funktionieren, ohne dass allzu viel in seine Wartung investiert wird. Dem funktionierenden Körper wird dann volle Leistung in der Arbeit abverlangt. Als Entspannung gibt es volle Leistung im Sport oder volles Programm am Wochenende. Die Freizeit wird oft zu kurz, um den Ausgleich zu schaffen. Dass man gesund ist, merkt man jedenfalls daran, dass man nicht krank ist.

Das stimmt aber nicht ganz: Gesundheit ist ein fragiler Zustand, der immer neu hergestellt und aufrechterhalten werden muss. Körperliches, mentales und soziales System müssen zusammenspielen, damit das „Gesamtsystem Mensch“ nicht kippt. Um diesen Gleichgewichtszustand herzustellen, braucht man relevante Informationen, Techniken und Training.

Mit Outdoor-Übungen, inhaltlichen Inputs und Diskussion werden die wichtigsten Aspekte bei der Herstellung und Erhaltung der eigenen Gesundheit erarbeitet.

Ziel des Seminar ist es, die Kompetenzen der Teilnehmer zur Herstellung und Erhaltung der eigenen Gesundheit zu erhöhen. Wichtige Bereiche werden u.a. sein:

  • Zusammenhänge zwischen körperlichem, mentalem und sozialem Bereich erkennen
  • Belastungen und mögliche „Krankmacher“ in allen Lebensbereichen identifizieren, Stress-Check
  • Stress, Über- und Unterforderung früh erkennen und im Vorfeld verhindern
  • Eigene Ressourcen aktivieren und managen, Netzwerkanalyse

Referenten: Mag. Dr. Christian Scambor und DSA Roland Elmer

Verein für Männer und Geschlechterthemen Steiermark

Rufseminar. Kontakt: elmer@maennerberatung.at

Themen: 

  • Gesundheit

Veranstaltungstyp: 

  • Workshop