Direkt zum Inhalt
ECaRoM - Early Care and the Role of Men
Förderung fürsorglicher Männlichkeiten in der frühen Erziehung und Bildung

Das Projekt ECaRoM  fokussiert auf die Überwindung von Geschlechterstereotypen und die Stärkung von fürsorglichen Männlichkeiten/Caring Masculinities im Bereich der Früherziehung. Durch die Überwindung von Geschlechterstereotypen in der frühen Bildung und der Grundschulbildung und durch die Schwerpunktsetzung auf fürsorgliche Männlichkeiten/Caring Masculinities werden Vorbilder geschaffen, die mit Blick auf spätere berufliche Wege Wirksamkeit in Richtung Männer in der Erziehung, frühen Bildung (Lehrer, Kindergärtner) und Pflege entfalten können. Wenn Fürsorge nicht mehr einem Geschlecht zugeschrieben wird, kann so schon früh der ungleichen Verteilung entgegengewirkt werden. Der Fokus des Projektes liegt auf der Analyse der aktuellen Situation, der Entwicklung von geschlechtersensiblen pädagogischen Materialien und der Fortbildung von pädagogischen Fachkräften. Durch die Zusammenarbeit auf europäischer Ebene sollen dabei gute Beispiele der beteiligten Partnerländer identifiziert und verbreitet werden und so Impulse aus den Partnerländern auch für die Weiterentwicklung der pädagogischen Praxis in Österreich nutzbar gemacht werden.

Dauer
2021-2023
AuftraggeberInnen

EU Programm, DG Justice
BMBWF (Kofinanzierung)
BMSGPK (Kofinanzierung)

Durchführende Organisation

Institut für Männer- und Geschlechterforschung im VMG

ProjektpartnerInnen
  • Dissens Institut für Bildung und Forschung e.V. – Germany,
  • Instituto degli Innocenti – Italy
  • Center of Women's Studies and Policies – Bulgaria
  • Center for Equality Advancement – Lithuania
  • Peace Institute Ljubljana - Slovenia